Asthmaschulungen

Die Behandlung des kindlichen Hustens hat sich in den letzten Jahren so verbessert, dass die gefürchteten, fast nicht beherrschbaren Husten-Asthmaanfälle fast nicht mehr vorkommen.
Wie bei vielen anderen Krankheiten liegt auch hier die Macht im Wissen um die Krankheit. Wir können Auslöser nur dann meiden und die Asthmaentstehung nur vorbeugen, wenn wir sie (er)kennen!

Definition: Asthma ist eine entzündliche Erkrankung der Atemwege mit
Überempfindlichkeit der Atemwege, die Bronchien werden eng und verschleimen, das Ausatmen ist erschwert. Die Symptome treten immer wieder auf , man spricht bereits von Asthma, wenn die Symptome von engen Bronchien (Husten) 3-mal oder häufiger aufgetreten sind.

Wieviele Kinder haben ein Asthma: Nach oben genannter Definition haben in Deutschland ungefähr 10-15 % der Kinder ein
Asthma, Tendenz zunehmend.

Wie zeigt sich Asthma: Asthma zeigt sich durch Husten, dieser kann verbunden sein mit
Atemnot. Dank der guten Therapiemöglichkeiten ist dies aber heute nur noch selten der Fall. 
Viele Eltern haben Angst vor der Diagnose Asthma. Sie wird oft verwechselt mit langem und unheilbaren Krankheitsverlauf und schlechter Prognose. Dies ist nicht der Fall. Die Prognose kindlichen Asthmas ist sehr günstig, wenn es frühzeitig behandelt wird. 
Hierzu ist es wichtig, dass Eltern von den behandelnden Kinderärzten gut beraten werden und die Möglichkeiten der von den Krankenkassen finanzierten
Asthmaschulungen- die besser „Schulungen für das oft hustende Kind“ heißen sollten, nutzen.

Ambulante Asthmaschulung – was ist das?
Die Schulung gibt Ihnen und Ihrem Kind die Möglichkeit, in einer kleinen Gruppe mit ande-
ren Betroffenen Informationen über die Erkrankung zu erhalten, Medikamente, deren Wir-
kung und Anwendung kennen zu lernen und den Umgang in Notfallsituationen zu erlernen.

Die Inhalte sind unter anderem:

  • Vermittlung von Wissen über die Erkrankung
  • Erlernen der Inhalationstechniken
  • Erlernen von Hilfstechniken (atemerleichternde Körperstellungen)
  • Erkennen und Vermeiden von Asthmaauslösern
  • Asthma und Sport – das geht!
  • Einbindung von Asthma in Alltag und Familie
  • Erfahrungsaustausch

Die Elternschulung umfasst 12 Schulungseinheiten an drei Terminen – wobei die theo-
retisch Wissensvermittlung abwechslungsreich durch kleine Übungen, Diskussionsrunden 
und Informationsmaterial erfolgt.

Die Kinderschulung umfasst 18 Schulungseinheiten an drei Terminen, wovon ein Termin
der Wiederholung dient. In der Kinderschulung vermitteln wir durch den 
Einsatz unterschiedlicher Medien spielerisch Informationen zur Erkrankung und zum 
Umgang damit.

Das Schulungsteam – wer sind wir?
Unser Schulungsteam besteht aus drei Asthmatrainerinnen.
Die Elternschulung wird durch eine Kinderärztin und eine Psychologin und die Kinder-
schulung durch eine Psychologin und eine Sporttherapeutin durchgeführt. . 

Die Kosten
Unter der Voraussetzung, dass Ihr Kind im DMP (Desease Management Programm) 
eingeschrieben ist, werden die Kosten für eine ambulante Asthmaschulung von den 
gesetzlichen Krankenkassen übernommen. (Einige Krankenkassen zahlen den Eltern, die sich im DMP eingeschrieben haben, nach erfolgreicher Teilnahme an einer Asthmaschulung eine Art Teilnahmegebühr in Höhe von 40 bis 100 €, erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse) 

Fragen?
Bei Fragen zum DMP oder zu einer ambulanten Asthmaschulung wenden Sie sich gern an uns.

Seit Oktober 2010 sind wir Brandenburgs erstes zertifiziertes Asthmaschulungsteam!

Achtung, beachten Sie bitte unsere Praxisschließzeiten und Termine!
mehr…
Direkt-Verweise:
Startseite
Verwandte Themen:
Unser Team

Kontakt:

In unseren Sprechzeiten können Sie uns telefonisch kontaktieren.

Tel: 03379 372521
Fax: 03379 370331
mail@praxisaugustin.info

Archiv
In diesem Bereich finden Sie ältere Newstexte
mehr…