April 2006: Ende unserer Aktion „Delphine helfen Kindern“

Hiermit möchte ich mich bei Allen bedanken, die unsere Spenden-Aktion „Delphine helfen Kindern“ unterstützt haben.
Martin und Marcel sind im Januar dieses Jahres nach Dolphin aid geflogen, um dort ein wohl einmaliges Erlebnis mit den Delphinen genießen zu können.

 

„Delphine helfen Kindern“

Haben auch Sie schon einmal fasziniert vor dem Fernseher gesessen und Delphinen zugesehen? Wie sie geschmeidig durchs Wasser gleiten, in die Höhe springen und mit ihrem Wesen jeden Menschen begeistern?

Fotos, Berichte und Filme von Delphinen berühren uns und oft entsteht die Sehnsucht, diese Tiere zu berühren, mit ihnen zu schwimmen, in ihrer Nähe zu sein.
Delphine drücken durch ihre lustig, schnatternden Stimmen viel Lebensfreude aus.

Sie besitzen die Fähigkeit, in unser tiefstes Inneres einzudringen und genau das nutzt die Delphin-Therapie bei der Arbeit mit behinderten Kindern.
Delphine schaffen das, was in vielen herkömmlichen Therapien nicht gelungen ist – sie kommen in Kontakt mit kranken, behinderten Kindern.

„Kristina öffnet seit Jahren zum ersten Mal ihre verkrampften Händchen.
Lena spricht ihre ersten Worte,
und Tim lacht zum ersten Mal nach fast zwei Jahren.
Und ihre Eltern stehen wie verzaubert dabei.“

(dophin aid homepage)

Unsere Kinder heißen Martin, Lisa und Marcel.

Ich betreue sie seit ihrer Geburt. Jedes dieser Kinder hat ein ergreifendes Einzelschicksal und ich fühle mich ihnen sehr verbunden.
Martin ist 17 Jahre, Lisa 15 und Marcel gerade 20 Jahre alt geworden. Auf Grund ihrer Behinderungen sind sie pflegebedürftig und benötigen eine rund-um-die-Uhr-Betreuung der Eltern/alleinerziehenden Mütter. Sie leisten aufopferungsvolle Arbeit, voller Liebe und Hingabe, ohne Ansprüche an ihr eigenes Leben. Es sind nur drei unserer ganz besonderen „Praxisschützlinge“ und wir wollen nicht nur ihnen, sondern gern vielen Kindern mit schwerem Schicksal in Zukunft – unabhängig von allen medizinischen Erfolgen – einen neuen und vielleicht leichteren Weg durchs Leben ebnen.

Martin, Lisa und Marcel sind die Kinder, die wir am längsten betreuen. Sie gehören zu uns, unserer Arbeit und zu unserer Praxis.
Wir wollen, dass sie zusammen zur Delphintherapie fliegen. Denn die Kinder und Eltern, die ihr Schicksal gemeinsam meistern, haben auch außerhalb der Praxis Kontakt zueinander. Leider ist es den Eltern nicht möglich, die Delphintherapie allein zu finanzieren. Deshalb helfen Sie bitte, den Kindern diesen Weg zu ermöglichen.

Was sagt die Wissenschaft zu dieser Therapie?
Delphin-Therapie – eine Wundermedizin?
Was kostet die Therapie?

Helfen Sie uns, damit unseren „besonderen Schützlingen“ geholfen werden kann.

Bankverbindung für Spenden
Konto: 20002424
bei der Stadtsparkasse Düsseldorf
BLZ: 300 501 10

Empfänger: dolphin aid e.V.
Betreff: Martin – Lisa – Marcel

Spenden Sie für die Zukunft von Martin, Lisa und Marcel und all die anderen Kinder, denen nicht so ein sorgloses Leben bevorsteht wie uns

Informationen: Dolphin aid
Weitere Infos auch auf der Homepage: www.dophin.aid.de

Zwischenbericht / Kontostand am 01.02.2005: Download der PDF-Datei

 

Achtung, beachten Sie bitte unsere Praxisschließzeiten und Termine!
mehr…
Direkt-Verweise:
Startseite
Verwandte Themen:
Unser Team

Kontakt:

In unseren Sprechzeiten können Sie uns telefonisch kontaktieren.

Tel: 03379 372521
Fax: 03379 370331
mail@praxisaugustin.info

Archiv
In diesem Bereich finden Sie ältere Newstexte
mehr…