Veröffentlichungen

8. Thema: Frühgeborene NEU

Viele Eltern kennen das, kaum fallen die Blätter im Herbst und es wird kälter, fangen die Nasen an zu laufen: Winterzeit – Erkältungszeit!

Sprechstunde bei der Kinderärztin (pdf-Dateiformat, 49 KB)

Artikel erschienen in: Prima Mama 07/07


7. Thema: Infekte NEU

Die Blätter fallen…die Nasen Laufen, der Winter kommt und mit ihm die Erkältungszeit…

Sprechstunde bei der Kinderärztin (pdf-Dateiformat, 88 KB)

Artikel erschienen in: Prima Mama 01/07


Unsere dritte Praxiszeitung

Information für unsere Patienten

Praxiszeitung (zip-Dateiformat, 703 KB)


6. Thema: Erziehung – in jedem dieser kleinen Engel steckt ein Monster

Viel zu gern erlebe ich jungen Eltern in meiner Praxis. Sie kommen überglücklich und präsentieren voller Stolz ihr Baby. Und viel zu oft erlebe ich völlig verzweifelte Eltern, die bereits im vierten oder fünften Lebensjahr nicht mehr „Herr“ über ihre Kinder werden.

Sprechstunde bei der Kinderärztin (pdf-Dateiformat, 75 KB)

Artikel erschienen in: Prima Mama 04/07


5. Thema: Frühgeborene

Eigentlich bleibt noch viel Zeit. Zeit, um das Kinderzimmer einzurichten, die letzten Sachen am Arbeitsplatz zu organisieren und sich mental auf das Neugeborene vorzubereiten. Doch plötzlich findet man sich – nach einer Hals-über-Kopf-Geburt – auf der Frühgeborenenintensivstation wieder und sieht sein viel zu kleines Kind an Schläuchen im Brutkasten liegen. Gefühle und Gedanken sind völlig verwirrt. Wir sprachen mit der Kinderärztin Birgit Augustin darüber, was es zu beachten gibt, wenn man ein Frühgeborenes bekommt.

Sprechstunde bei der Kinderärztin (pdf-Dateiformat, 92 KB)

Artikel erschienen in: Prima Mama 10/06


Unsere zweite Praxiszeitung

Information für unsere Patienten – zweite Ausgabe Juli 2006

Praxiszeitung (zip-Dateiformat, 494 KB)


Unsere erste Praxiszeitung

Information für unsere Patienten – erste Ausgabe erscheint Jan.2006

Praxiszeitung (zip-Dateiformat, 468 KB)


4. Thema: Zwillinge

Für manche Eltern ist die Nachricht, dass sie bald nicht ein, sondern zwei Babys haben werden, ein Schock, für andere pure Freude. Auf alle Fälle bedeutet die Geburt von Zwillingen, dass sich die Eltern auch über Dinge klar werden müssen, die bei einem einzelnen Neugeborenen nicht anfallen.

Sprechstunde bei der Kinderärztin (pdf-Dateiformat, 182 KB)

Artikel erschienen in: Prima Mama April 2006


3. Thema: Nahrungsmittelallergien

Immer wieder ist in der Presse von Allergien und Asthma zu lesen. Was, wenn diese Allergien das Hauptnahrungsmittel eines Kindes betrifft, nämlich die Milch?

Sprechstunde bei der Kinderärztin (pdf-Dateiformat, 100 KB)

Artikel erschienen in: Prima Mama Februar 2006


2. Thema: Getränke für Babys und Kleinkinder

Trinken ist für Babys besonders wichtig. In der Stillzeit bekommen die Säuglinge sowieso Flüssignahrung, aber auch dannach sollte auf die richtige Flüssigkeits- und Nährstoffmenge geachtet werden. Im Falle von Durchfallerkrankungen besteht im besonderen die Gefahr der Austrocknung des Kindes. Wir fragten die Kinderärztin Birgit Augustin nach der richtigen Trinkmenge und worauf bei der Auswahl des Getränks geachtet werden sollte.

Sprechstunde bei der Kinderärztin (pdf-Dateiformat, 100 KB)

Artikel erschienen in: Prima Mama Dezember 2005


1. Thema: Blähungen und Verstopfungen im Säuglingsalter

Besser einmal zu viel gefragt, als einmal zu lange abgewartet. Babys und Kleinkinder sind zwar nicht aus Watte gemacht, aber wenn ein Kind zuviel schreit, zu unruhig oder zu ruhig ist, kann es ja doch mal einen ernsten Grund haben. […]

1. Thema: Blähungen und Verstopfungen im Säuglingsalter (pdf-Dateiformat, 95 KB)

Artikel erscheint in: Prima Mama September 2005


2. Adipositas in der Kinderarztpraxis – ein unbequemes Thema für den Kinderarzt?

Entstehung und Realisierung, Durchführung und Ergebnisse unseres Adipositasprogrammes für übergewichtige Kinder und Jugendliche. […]

Themen: Nicht nur Problem des übergewichtigen alten Menschen (pdf-Dateiformat, 56 KB)

Artikel erscheint in: PRO PRAXIS Pädiatrie Jan./Feb. 2005


1. Adipositas in der Kinderarztpraxis – ein unbequemes Thema für den Kinderarzt?

Entstehung und Realisierung, Durchführung und Ergebnisse unseres Adipositasprogrammes für übergewichtige Kinder und Jugendliche. […]

Themen: Spektakuläres Erwachen, Vom Ignorieren zum Akzeptieren, Das Programm und die Schulung (pdf-Dateiformat, 56 KB)

Artikel erscheint in: PRO PRAXIS Pädiatrie Nov./Dez.2005


Eine Herausforderung für die kinderärztliche Praxis

Frühgeborene Kinder stellen die zahlenmäßig größte Gruppe der sogenannten Risikokinder dar. 50.000 von ca. 800.000 jährlich in Deutschland geborenen Kinder sind Frühgeborene. Rund 8.000 dieser Kinder sind sehr kleine Frühgeborene unter 30 SSW, und ca. 1.000 sind extrem kleine Frühgeborene von 24 und 25 SSW. Neu- und besonders Frühgeborene haben aufgrund der partiellen Unreife ihres Immunsystems eine erhöhte Infektanfälligkeit und Probleme bei der Infektüberwindung. […]

Eine Herausforderung für die kinderärztliche Praxis (pdf-Dateiformat, 101 KB)

Artikel erschienen in: PROPRAXIS PÄDIATRIE
Ausgabe: MAI 2005


Winterzeit – Erkältungszeit

Die Praxen sind wieder voll und Husten und Schnupfen bestimmen den Praxisalltag der Kinderarztpraxis. Jetzt ist unser Rat gefragt, um unter Einbeziehung der Eltern den Kindern einen antibiotikareichen Winter zu ersparen. […] mehr

Winterzeit – Erkältungszeit (pdf-Dateiformat, 116 KB)

Artikel erschienen in: PROPRAXIS
Ausgabe: November 2005:


„Der Mensch schuldet dem Kind das Beste, was er zu geben hat“

Eine Infektion mit RS-Viren ist für Frühgeborene, Kinder mit chronischen Lungenerkrankungen und solche mit angeborenen Herzfehlern mitunter lebensbedrohlich. Bei älteren Kindern und Erwachsenen läuft die Erkrankung durch das RSV fast unbemerkt als „Husten – Schnupfen – Heiserkeit“ ab, jedes Kind bis zum Alter von 2 Jahren infiziert sich mindestens einmal, bis zum vollendeten 7. Lebensjahr sogar 2- bis 4-mal mit dem RSVirus. Es ist eine deutliche saisonale Häufung in den Herbst-/ Wintermonaten feststellbar.[…] mehr

„Der Mensch schuldet dem Kind das Beste, was er zu geben hat“ (pdf-Dateiformat, 140 KB)

Artikel erschienen in: JATROS PÄD
Ausgabe: 9/04


QUALITÄTSMANAGEMENT
Zukunft gestalten – auch wenn es schwer fällt

Der Begriff Qualitätsmanagement scheint vielen Praxisinhabern ein Begriff zu sein, der die Frage aufwirft, ob so etwas der Praxis nutzt, hilft, wie viel Geld kostet, wie viel Geld es überhaupt bringt – also diese Frage bleibt in den meisten Fällen unbeantwortet. In Anbetracht gesetzlicher Anforderungen bezüglich Fortführung einer vertragsärztlichen Kassenpraxis darf sie nicht ohne Antworten bleiben. Auch die Chancen des GMG, über die der Grundversorgung hinaus gehenden ärztlichen Leistungen als Selbstzahlerleistungen anbieten zu können, bedarf einer Analyse, die mit einem Qualitätsmanagement gekoppelt und genutzt werden kann. Eine Kinderärztin aus der Nähe von Berlin beschreibt sehr anschaulich und emotional, wie sie den Weg zum QM gefunden hat und welchen Nutzen sie vorweisen kann. Eine spannende Geschichte für alle Ärzte, unabhängig, welcher Fachgruppe sie angehören. […]

Zukunft gestalten – auch wenn es schwer fällt – Erste Folge (pdf-Dateiformat, 115 KB)
Zukunft gestalten – auch wenn es schwer fällt – Zweite Folge (pdf-Dateiformat, 99 KB)
Zukunft gestalten – auch wenn es schwer fällt – Dritte Folge (pdf-Dateiformat, 101 KB)
Zukunft gestalten – auch wenn es schwer fällt – Vierte Folge (pdf-Dateiformat, 101 KB)
Zukunft gestalten – auch wenn es schwer fällt – Fünfte Folge (pdf-Dateiformat, 101 KB)
Zukunft gestalten – auch wenn es schwer fällt – Sechste Folge (pdf-Dateiformat, 93 KB)

Artikel erschienen in: JATROS PÄD
Ausgabe: 10/03 bis 4/04


Das übergewichtige Kind in der Praxis

Die Zahl der mäßig bis stark übergewichtigen Kinder nimmt auch in Deutschland ständig zu, 13 % der 6-jährigen sind bereits behandlungsbedürftig übergewichtig, 70 % der mit 11 Jahren übergewichtigen Kinder bleiben es auch als Erwachsene. Übergewicht ist bereits in frühester Kindheit der Baustein für erhebliche gesundheitliche Beeinträchtigungen, die nicht nur die Lebensqualität, sondern auch die Lebensdauer beeinflussen. Wir sprachen mit der niedergelassenen Kinderärztin Birgit Augustin über Möglichkeiten der Einflussnahme auf das kindliche Übergewicht durch den Pädiater. […] mehr

Das übergewichtige Kind in der Praxis (pdf-Dateiformat, 91 KB)

Artikel erschienen in: JATROS PÄD
Ausgabe: 7-8/03:


Sonstiges:

KBV-Qualitätsmanagement ist gut umsetzbar

System "Qualität und Entwicklung in Praxen" wird in 60 Pilotpraxen getestet / Frage der Zertifizierung

MAHLOW (ami). Arztpraxen, die das Qualitätsmanagement (QM) professionell handhaben, tun sich leicht mit dem neuen QM-System "Qualität und Entwicklung in Praxen" (QEP) der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV). […] mehr

http://www.aerztezeitung.de/

Artikel erschienen in: Ärzte Zeitung
Ausgabe: 10.11.2004


Achtung, beachten Sie bitte unsere Praxisschließzeiten und Termine!
mehr…
Direkt-Verweise:
Startseite
Verwandte Themen:
Unser Team

Kontakt:

In unseren Sprechzeiten können Sie uns telefonisch kontaktieren.

Tel: 03379 372521
Fax: 03379 370331
mail@praxisaugustin.info

Archiv
In diesem Bereich finden Sie ältere Newstexte
mehr…